Tierphysiotherapeutin und Heilpraktikerin
Sabine Riepl

Tiernaturheilkunde

Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen gebe ich folgenden Hinweis: Die Tiernaturheilkunde und alle ihre untenstehend beschriebenen Methoden sind wissenschaflich umstritten und werden von der Lehrmedizin nicht anerkannt.

 

Ich arbeite mit folgenden Methoden:

Akupunktur / Laserakupunktur

Shiatsu für Tiere

Pflanzenheilkunde

Homöopathie

Klassische Naturheilkunde

Moderne Naturheilverfahren

 

 

Akupunktur / Laserakupunktur

Die Akupunktur kommt aus China und ist Teil der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Nach dem Weltbild des Ostens ist die Grundlage allen Lebens die Lebensenergie, das sogenannte Qi. Die Lebensenergie manifestiert sich durch ihre Wirkung, dem Leben. Qi ist ständig in Fluss. Verlangsamung führt zu Krankheit, Stehenbleiben hat den Tod zur Folge.

 

Qi fließt im Körper in genau definierten Bahnen, den Meridianen. Ist der Fluß des Qi in den Bahnen gestört folgen Unwohlsein und Krankheit.

Das Bild zeigt den Verlauf eines Meridians.

 

 

 

Auf diesen Meridianen liegen die Akupunkturpunkte. Durch das Setzen von Akupunkturnadeln nimmt man Einfluß auf den Fluß des Qi. Störungen des Flußes können so behoben werden.

 

 

 

 

 

Laserakupunktur wird dort eingesetzt wo das Setzen von Nadeln aus anatomischen Gründen nicht möglich ist.

Die Akupunktur ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode und zur Behandlung vielfältiger Erkrankungen geeignet.

 

 

 

Shiatsu für Tiere

Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen gebe ich folgenden Hinweiß: Shiatsu ist wissenschaftlich umstritten und wird von der Lehrmedizin nicht anerkannt.

Shiatsu ist eine fernöstliche Therapieform die ebenso wie die Akupunktur über die Anregung der körpereigenen Energie Heilungsprozesse anregt. Der Therapeut regt den Energiefluß entlang bestimmter Energiebahnen an

 

 

durch Behandlung mit den Händen,

 

 

                                                     

                                                                                                                        dem Daumen,

 

 

 

 

 

den Ellbogen und der Knie.

 

 

 

 

 

 

Zusätzlich beinhaltet Shiatsu Elemente aus der Körperarbeit, d. h. vergessene Körperregionen und Bewegungen werden wieder bewußt gemacht. Das Bewegungsgefühl und Körperbewusstsein wird so gesteigert. Eine fließender und harmonischer Bewegungsablauf wird gefördert.

Tiere reagieren sehr gut auf energetische Therapien und nehmen die Impulse aus der Körperarbeit gut und gerne an. Besonders bei Erkrankungen des Bewegungsapparates ist diese Behandlungsform ausgesprochen empfehlenswert.

Pflanzenheilkunde

Die Natur stellt uns eine große Auswahl von Heilpflanzen zur Verfügung. Das jahrtausende alte Wissen über deren Verwendung ist ein Vermächtnis von unschätzbarem Wert.

Durch den fachkundigen Einsatz von Heilpflanzen können vielfältige Erkrankungen behandelt werden.


 

 

Homöopathie

Nach dem Begründer der Homöopathie Samuel Hahnemann ist Krankheit Ausdruck einer Störung der Lebensenergie. Diese Lebensenergie ist in allen Reaktionen und Befindlichkeiten des Tieres zu erkennen. Die Homöopathie erfasst das Wesen des Tieres und der Krankheit in ihrer Gesamtheit und Tiefe und strebt eine grundlegende Heilung an.

Zu diesem Zweck werden verdünnte und in einem speziellen homöopathischen Verfahren aufbereitete Auszüge aus Pflanzen verabreicht.

Die Homöopathie geht davon aus, daß jede Pflanze eine feinstoffliche Information enthält. Diese feinstoffliche Information wird durch das homöopathische Herstellungsverfahren verstärkt und nutzbar gemacht. Sie wird als energetische Schwingung an den Körper weitergeleitet. Je nachdem welche Pflanze verabreicht wurde ist auch die Information eine Andere. Die Auswahl der Pflanze richtet sich nach dem Wesen des Tieres und der Krankheit. Es wird eine Pflanze gesucht die eine der Krankheit ähnliche Information enthält. Dem Körper wird dadurch ein Spiegel vorgehalten, in dem er seine eigene Störung, seine Krankheit, deutlich erkennt. Diese Information ermöglicht es dem Körper effektiv auf die Störung zu reagieren und den Weg zur Heilung zu finden.

Klassische Naturheilkunde

... ist eine Sammlung traditionell bewährter Naturheilverfahren

z. B. die Hautsegmenttherapie

Das Bild zeigt die Hautsegmente an einem Hund. Jedem Hautsegment ist ein genau definiertes Muskel- und Organsegment zugeordnet. Durch Behandlung des Hautsegments kann Einfluß auf das zugeordnete Muskel- und Organsegment genommen werden.

 

 

 

 

Moderne Naturheilverfahren  
  • Therapie mit Organpräparaten
    Organpräparate enthalten Auszüge aus gesundem Gewebe. Erkrankte Gewebe wie z. B. Knorpel, Herz, Leber, ... haben oft einen Mangel an Substanzen, die für den Gewebsstoffwechsel wichtig sind. Organpräparate versorgen die erkrankten Gewebe mit diesen Substanzen. Eine Heilung wird dadurch angeregt.
  • Enzymtherapie
    Dies ist ein modernes Umstimmungsverfahren. Durch Verabreichung von natürlich vorkommenden Enzymen werden Heilungsprozesse aktiviert.

 

 

Für weitere Fragen und Terminvereinbarungen kontaktieren Sie mich bitte!